Symptome von Kollagen Mangel – wie erkennt man sie?

Diesmal haben wir den Kollagenmangel und seine Symptome unter die Lupe genommen. Wenn Sie Antworten auf konkrete Fragen suchen, lesen Sie bitte den Artikel!
Niedobor kolagenu objawy V1

Kollagenmangel im Körper – Symptome und Ursachen

Kollagenmangel kann auch noch nach dem 25. Lebensjahr auftreten – dann beginnt die natürliche Versorgung mit diesem Protein allmählich abzunehmen. Wie macht sich das bemerkbar? Kann man einen Kollagenmangel selbst erkennen? Und wie kann man ihn wirksam ergänzen? Finden wir es heraus!

Die Rolle und der Mangel von Kollagen in unserem Körper

Um zu verstehen, wie sich ein Kollagenmangel äußert, lohnt es sich, mehr über diesen Stoff und seine Rolle im menschlichen Körper zu erfahren. Kollagen macht bis zu 30 % aller unserer Proteine aus: Es ist Bestandteil von Muskeln, Knochen, Sehnen, Bändern, Haut und Blutgefäßen. Und wie es sich für ein Strukturprotein gehört, ist es ihr Baustein. Ohne Kollagen, oder besser gesagt, ohne ausreichend davon, beginnt unser Fundament metaphorisch gesehen zusammenzubrechen.

Wie signalisiert der Körper einen Kollagenmangel? Und was sind die Risikofaktoren, die zu einem Mangel führen?

Die Haut verliert ihre jugendliche Festigkeit, und der Bewegungsapparat beginnt zu leiden – was mit dem Alter fortschreitet. Denn das Alter und die damit einhergehenden Alterungsprozesse sind eine der Hauptkomponenten des Kollagenmangels. Weitere Faktoren sind die Gene oder der Lebensstil (z. B. Rauchen) und sogar… die UV-Belastung, wie eine Studie aus dem Jahr 2006 belegt. Die Autoren zogen eine wichtige Schlussfolgerung: Der Kollagenabbau bei schweren Lichtschäden schafft eine Umgebung, die nicht in der Lage ist, das für eine wirksame Kollagensynthese erforderliche Niveau der mechanischen Spannung aufrechtzuerhalten [1]. Wie Sie sehen, sind die Faktoren unterschiedlich – ebenso wie die Symptome des Kollagenmangels. Letztere wollen wir uns nun genauer ansehen.

Symptome des Kollagenmangels

Der Mangel äußert sich unterschiedlich – je nachdem, welcher Bereich betroffen ist. Wir werden daher einige Bereiche betrachten, in denen ein Kollagenverlust zu sehen oder zu spüren ist.

Haut

Wenn die Haut von Kollagenmangel betroffen ist, beginnt das Gesicht allmählich in sich zusammenzufallen – es verliert seine natürliche Stütze, Festigkeit und Elastizität. Falten entstehen, die Haut wird trocken, schlaff und verliert ihre frühere Elastizität. In einer solchen Zeit konzentrieren sich manche Menschen auf das Äußere: Sie greifen zu kosmetischen Eingriffen oder solchen der ästhetischen Medizin, um die Zeit sozusagen anzuhalten. Es lohnt sich aber auch, den Körper von innen heraus zu pflegen. Ein Kollagenmangel kann mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln behoben werden, über die Sie ganz am Ende unseres Artikels mehr erfahren.

Haare und Nägel

Trockenes, dünner werdendes, brüchiges Haar und unzureichend befeuchtete Kopfhaut. Gesplitterte Nägel, die dünn wie ein Blatt sind. So kann ein Kollagenmangel in diesen Körperregionen aussehen. Wie bei der Haut greifen auch hier manche Menschen bei solchen Symptomen zu Pflegeprodukten. Angemessene Pflege ist natürlich wichtig – eine stärkende Pflegespülung oder ein regenerierendes Serum können bei ästhetischen Mängeln gute Dienste leisten. Einem Kollagenmangel können sie jedoch nicht abhelfen: Auch hier ist ein Handeln von innen heraus erforderlich.

Knochen, Sehnen, Gelenke

“Knackende” Gelenke, Schmerzen bei Lagewechsel und nach Belastung, allgemeine Schwäche des Bewegungsapparats – Kollagenmangel kann dazu beitragen. Interessanterweise haben Forscher sogar auf das Potenzial von Kollagen bei der Behandlung von Osteoarthrose, auch bekannt als Arthrose, hingewiesen [2]. Dies ist die häufigste Erkrankung des Bewegungsapparats, die bei vielen Menschen weltweit zu Funktionseinschränkungen führt. Das breitere Potenzial von Kollagen im orthopädischen Bereich wird noch erforscht – wir freuen uns also auf weitere positive Entdeckungen.

Ausgleich des Kollagenmangels

Ein Mangel an Kollagen kann durch regelmäßige Nahrungsergänzung ausgeglichen werden. Es ist jedoch wichtig, das richtige Produkt zu wählen, das gut absorbierbares Kollagen der richtigen Herkunft enthält. Zu diesem Zweck ist es ratsam, laborgeprüfte Ergänzungsmittel zu verwenden, wie z. B. Fischkollagen zum Trinken mit einem für die Absorption günstigen Molekulargewicht.

Bibliografie

[1] James Varani, Michael K. Dame, Laure Rittie, Suzanne E.G. Fligiel, Sewon Kang, Gary J. Fisher, and John J. Voorhees, Decreased Collagen Production in Chronologically Aged Skin, źródło online: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1606623/, [dostęp: 18.11.2023].

[2] Alfonso E. Bello, Steffen Oesser, Collagen hydrolysate for the treatment of osteoarthritis and other joint disorders:a review of the literature, źródło online: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1606623/, [dostęp: 18.11.2023].

Brygida Szkutnik
Brygida Szkutnik

Autorka treści specjalizująca się w tematyce beauty. Dzięki solidnemu zapleczu edukacyjnemu i praktycznemu doświadczeniu w tworzeniu treści, stale pogłębia swoją wiedzę na temat pielęgnacji i zdrowia skóry. Szczególnym obszarem zainteresowania jest badanie wpływu kolagenu na kondycję organizmu. Aby zapewnić rzetelność i wiarygodność zdobywanych informacji, korzysta wyłącznie z uznanych i wartościowych źródeł, w tym publikacji naukowych oraz opinii ekspertów. Celem jest świadome dbanie o swoje ciało i dobre samopoczucie, oparte na sprawdzonych i autorytatywnych danych.

Artikel: 46

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert